Schüler des bilingualen Erdkunde-Kurses der Schillerschule Hannover präsentieren ihre Ausstellung "YOUth CAN" über die Arbeit der DSW.
Der bilinguale Erdkunde-Kurs des 12. Jahrgangs der Schillerschule Hannover organisierte eine Ausstellung über die Arbeit der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung (DSW) unter dem Motto "YOUth CAN". Der Erlös aus dem Keksverkauf ging als Spende an die DSW. Foto: Gymnasium Schillerschule Hannover

Ausstellung “YOUth CAN” über die Arbeit der DSW

Leonie Müßig Allgemein, Blog 0 Comments

Unter dem Motto „YOUth CAN“ erarbeitete der bilinguale Erdkunde-Kurs des 12. Jahrgangs der Schillerschule Hannover eine Ausstellung über die Arbeit der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung (DSW). Die Arbeit der DSW eignete sich gut zur Wiederholung relevanter Themen für das Abitur und das International Baccalaureate (internationales Abitur). Im Fokus der Ausstellung standen die Projekte der DSW in Ostafrika im Spannungsfeld zwischen demographischen Strukturen und Entwicklung.

Die Schülerinnen und Schüler nutzten den Tag der offenen Tür am 2. März 2017, um eine größere Öffentlichkeit über die Bedeutung dieser Anliegen informieren zu können. Mit einem „Bake Sale“ – einem Verkauf von Keksen in Afrika-Form – sammelten die Jugendlichen Spenden für Projekte der DSW. Insgesamt kamen dadurch 373,60 Euro zusammen. Die Spende wird als Unterstützung für die Jugendklubs in Tansania genutzt. “Youth can” ist auch der Leitgedanke in der Projektarbeit der DSW: jungen Menschen ermöglichen, ihre Potenziale zu entfalten und ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Knut Gerschau, Vorstandsvorsitzender der DSW, war von der Ausstellung beeindruckt und erklärte, wie wichtig Aufklärungsarbeit in Tansania ist: „Frühverheiratung und Genitalverstümmelung gehören zu den traditionellen Bräuchen der Massai, die in Tansania leben. Es sind unsere Jugendklubs und die Mitarbeiter der DSW in Tansania, die hier auf die Menschen zugehen und diese Themen dort ansprechen. Unser Ziel dabei ist, dass diese Themen in den Dorfgemeinschaftssitzungen dann auch angesprochen werden. Mitunter ein schwerer Weg, der sich aber lohnt.”

von Heike Ortscheid


Die DSW bedankt sich herzlich bei den Schülerinnen und Schülern des bilingualen Erdkunde-Kurses der Schillerschule!

Möchten Sie sich auch mit einer Aktion für die DSW engagieren? Auf unserer Spenden-Seite haben wir ein paar Ideen zusammengestellt, wie Sie die Arbeit der DSW unterstützen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.