Frauen in Uganda bei einem Workshop zu freiwilliger Familienplanung
Frauen aus einem DSW-Projekt in Pakam Kisoko (Uganda) nehmen an einem Workshop zu freiwilliger Familienplanung teil. Foto: Jonathan Torgovnik

Drei Meilensteine bei der freiwilligen Familienplanung für 2018

Andreas Hübers Blog, Freiwillige Familienplanung 0 Comments

Das zurückliegende Jahr 2017 hielt einige Überraschungen in den Ländern bereit, in denen die DSW aktiv ist. In Kenia gab es nicht nur eine, sondern gleich zwei Präsidentenwahlen. In Deutschland begnügen wir uns zwar vorerst mit einer Wahl, haben dafür aber noch keine Regierung. Die wegbrechende Unterstützung der US-Regierung für viele etablierte Nichtregierungsorganisationen (NGOs) im Bereich der freiwilligen Familienplanung hatte …

Medikamentenausgabe in einem Gesundheitszentrum an der Elefenbeinküste

Wenn Gesundheit arm macht

Leonie Müßig Blog, Globale Gesundheit 0 Comments

Kurz beim Arzt anrufen, Termin machen und dann dank Krankenversicherung quasi kostenfrei behandelt werden? Was hierzulande so einfach ist, kann für Menschen in anderen Ländern existenzbedrohend werden. Dort fehlt es häufig an funktionierenden Gesundheitssystemen. Dabei ist Gesundheit ein Menschenrecht! Laut dem aktuellen Bericht „Tracking Universal Health Coverage: 2017 Global Monitoring Report“ der Weltbank und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) geben 800 Millionen …

Aids-Schleife in Händen

5 Fragen – 5 Antworten zu HIV und Aids

Leonie Müßig Blog, Globale Gesundheit, HIV und Aids 3 Comments

Aids gehört mit Malaria und Tuberkulose zu den drei großen Armutskrankheiten. Die Krankheit verbreitete sich in den 1980er Jahren rasend schnell und ist heute eines der drängendsten Herausforderungen für die globale Gesundheit. Darauf wird jedes Jahr insbesondere am 1. Dezember – dem Welt-Aids-Tag – aufmerksam gemacht. 1. Was ist der Unterschied zwischen HIV und Aids? 2. Wo ist das Virus …

Moskitonetz mit Anopheles-Mücke, die Malaria überträgt

5 Fragen – 5 Antworten zu Malaria

Leonie Müßig Blog, Globale Gesundheit 6 Comments

Ein Stich der tödlich enden kann: Malaria gibt es bereits seit über 3.000 Jahren und war einige Zeit auch in Europa stark verbreitet. Die Menschen im mittelalterlichen Italien glaubten, die schlechte Luft (mal’aria) der Sümpfe löse die Krankheit aus. Obwohl der tatsächliche Erreger 1880 entdeckt wurde, gibt es noch immer keinen wirksamen Impfstoff. 1. Was ist Malaria? 2. Wie kann …

Aktivistinnen in San Diego mit dem englischen Schriftzug zu "Stoppt Gewalt gegen Frauen"

Geschlechtsspezifischer Gewalt die Stirn bieten

Leonie Müßig Blog, Jugendliche, Weibliche Genitalverstümmelung 0 Comments

Fäuste als Argumente? Gewalt kann niemals eine Lösung sein, egal in welcher Situation. Schon gar nicht, wenn sich die Gewalt gegen körperlich Schwächere richtet. Die körperliche Unversehrtheit ist ein Menschenrecht, gegen das leider viel zu oft verstoßen wird. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) erlebt weltweit jede dritte Frau Gewalt durch ihren Partner. Zwar ist häusliche Gewalt eine der am weitesten verbreiteten Gewalttaten …

Medizinisches Labor zur Erforschung von Tuberkulose

5 Fragen – 5 Antworten zu Tuberkulose

Ute Stallmeister Blog, Globale Gesundheit 7 Comments

1. Was ist Tuberkulose? 2. Wer ist besonders gefährdet? 3. Wo ist Tuberkulose besonders verbreitet? 4. Wie lässt sich Tuberkulose bekämpfen? 5. Was kostet die Bekämpfung von Tuberkulose?   1. Was ist Tuberkulose? Tuberkulose (TB) wird durch Bakterien verursacht, die in der Regel die Lungen angreifen. Tuberkulose verbreitet sich durch die Luft von Mensch zu Mensch. Wenn Erkrankte mit akuter Lungen-TB …

Got Team Deutschland! – Globale Entwicklung braucht Teamgeist

Neue Bundesregierung, neue Chancen: 0,7 – fertig – los!

Leonie Müßig Blog, Entwicklungszusammenarbeit 0 Comments

Ein sportliches Ziel erreicht man leichter, wenn einen viele Menschen anfeuern. Offenbar braucht das Team Deutschland lautere Unterstützung von den Zuschauerrängen. Seit 1970 hat die Bundesregierung immer wieder ihr Versprechen erneuert, 0,7 Prozent des Bruttonationaleinkommens für Entwicklungszusammenarbeit aufzubringen. Nach vielen Verlängerungen muss auch mal ein Tor fallen! Mit viel Training und politischem Willen wurde das 0,7-Prozent-Ziel im Jahr 2016 offiziell …

Kenianische Schülerinnen sitzen vor einem Computerbildschirm
Mädchen in Nairobi (Kenia) bei einer Schulveranstaltung zu Sexualaufklärung und Verhütung, unterstützt von der Organisation Dance4Life. Foto: Jonathan Torgovnik

Jugendliche haben Anspruch auf umfassende und vorurteilsfreie Sexualaufklärung

Gast Blogger Blog, Frühe Aufklärung, Jugendliche 0 Comments

Es ist unbestritten, dass umfassende Sexualaufklärung im Leben von Jugendlichen wichtig ist. Immer mehr Regierungen haben sich im Laufe des vergangenen Jahrzehnts zu ihrer Verpflichtung bekannt, Aufklärungsangebote und Gesundheitsdienste für Jugendliche und junge Erwachsene bereitzustellen. Diese Fortschritte sind sehr ermutigend. Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung zu haben ist von wesentlicher Bedeutung für die Gesundheit und das Wohlergehen junger Menschen, fördert …

Jugendliche aus einem Projekt der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung in Kenia
Jugendliche können eine Chance auf Entwicklung in den ärmeren Regionen der Welt sein – wenn sie die Chance dazu bekommen.

Jugendliche – Schlüssel für Entwicklung

Leonie Müßig Blog, Jugendliche, Weltbevölkerung 0 Comments

Die Welt ist jung. 42 Prozent der rund 7,54 Milliarden Erdenbürger sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 24 Jahre. In Entwicklungsländern ist ihr Anteil an der Bevölkerung besonders hoch. Während in Europa 27 Prozent der Bevölkerung jünger als 24 Jahre sind, ist ihr Anteil in Afrika mit 60 Prozent mehr als doppelt so hoch. Diese Zahlen stammen aus dem …

Wir stellen vor: Denny from the Vlog

Sadiah Meiselbach Allgemein, Blog, Weltbevölkerung 0 Comments

„Denny from the Vlog“ – so heißt die neue Serie auf dem Youtube-Kanal der DSW. Der 29-Jährige Denny ist vor Kurzem nach Nairobi, Kenia, gezogen. Von dort aus berichtet er ab sofort und exklusiv für die DSW über die zahlreichen Eindrücke und Erfahrungen in seiner neuen Heimat. Wir haben ihn um ein kurzes Gespräch gebeten: 1.Warum hast du dich entschieden …