Jugendliche springen in die Luft
25 Jahre DSW – 25 Jahre in denen viel in der Welt passiert ist. Fünf gute Nachrichten und Erfolge haben wir im Blog zusammengestellt.

5 Gründe positiv auf 25 Jahre zu blicken

Leonie Müßig Blog, Entwicklungszusammenarbeit, Globale Gesundheit, HIV und Aids 0 Comments

Das Jahr 2016 geht zu Ende und damit beginnt die Zeit der Jahresrückblicke. Für die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) war es ein besonderes Jahr: Seit 25 Jahren setzen wir uns für Aufklärung und Verhütung in Entwicklungsländern ein. Viele kleine Erfolge zeigen im Rückblick auf ein Vierteljahrhundert ihre große Wirkung. Deshalb werfen wir einen positivern Blick darauf, was sich für die …

Malaria: Kind in Afrika auf dem Arm des Vaters mit Fieberthermometer.

Malaria-Bericht 2016: Trotz Erfolgen stirbt weltweit alle zwei Minuten ein Kind an Malaria

Deutsche Stiftung Weltbevölkerung Globale Gesundheit, HIV und Aids, Pressemitteilung 1 Comment

Hannover, 13. Dezember 2016. Die jährliche Zahl der Malaria-Neuinfektionen ist seit dem Jahr 2010 weltweit um 21 Prozent auf derzeit 212 Millionen gesunken. Im selben Zeitraum sank die Zahl der Malaria-Todesfälle um 29 Prozent weltweit auf heute 429.000 pro Jahr. Afrika südlich der Sahara ist am stärksten von der Krankheit betroffen: Auf die Region entfallen mehr als 90 Prozent aller …

Globale Gesundheit und die G20: Wissenschaftlerin in einem Labor bei der Malariaforschung.

Deutschland setzt globale Gesundheit auf die G20-Agenda

Leonie Müßig Blog, Entwicklungszusammenarbeit, Globale Gesundheit, HIV und Aids 1 Comment

Am 1. Dezember 2016 hat die deutsche G20-Präsidentschaft begonnen. Ein Jahr lang wird die Bundesregierung der Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer vorstehen. Was das bedeutet, haben wir Oliver Buchholz gefragt. Er ist entwicklungspolitischer Referent bei der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung mit dem Schwerpunkt globale Gesundheit. Welche Chancen bietet die deutsche G20-Präsidentschaft? Oliver Buchholz: Die Bundesregierung hat mehr Einfluss auf …

Armutskrankheiten: Zwei Forscher in einem Labor vor einem Mikroskop
Forschung und Entwicklung zu vernachlässigten Armutskrankheiten rettet leben. Foto: Penn State (CC BY-NC-ND 2.0)

Wer Leben retten will, muss in Forschung und Entwicklung investieren

Leonie Müßig Blog, Globale Gesundheit, HIV und Aids 0 Comments

Jedes Jahr sterben 6,5 Millionen Menschen in Entwicklungsländern an vernachlässigten Armutskrankheiten (PRNDs). Diese Todesfälle könnten durchaus verhindert werden – durch mehr Forschung und Entwicklung in diesem Bereich. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) listet insgesamt 20 vernachlässigte Armutskrankheiten auf, die ihren Namen daher haben, weil sie hauptsächlich in armen Ländern auftreten. Die drei bekanntesten Armutskrankheiten sind Aids, Malaria und Tuberkulose. Mit drei Ausnahmen …

Mann in medizinischem Labor
Foto: Direct Relief (CC BY-NC-ND 2.0)

Globale Gesundheit: Handeln, bevor akuter Bedarf besteht

Leonie Müßig Blog, Globale Gesundheit, HIV und Aids 0 Comments

Laut dem aktuellen globalen Tuberkulosebericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) starben im Jahr 2015 1,8 Millionen Menschen an Tuberkulose – 22 Prozent weniger als noch im Jahr 2000. Trotz des Rückgangs zählt Tuberkulose noch immer zu den zehn häufigsten Todesursachen weltweit. Die Zahl der Neuerkrankungen lag zuletzt bei 10,4 Millionen. Der WHO zufolge wären für eine ausreichende Finanzierung der Tuberkulosebekämpfung 8,3 Milliarden …

Quiz: Was weißt Du über Aids, Tuberkulose und Malaria?

Quiz: Was weißt Du über Aids, Tuberkulose und Malaria?

Leonie Müßig Blog, Globale Gesundheit, HIV und Aids 0 Comments

Der Globale Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria finanziert seit 2002 in den betroffenen Ländern nationale Maßnahmen gegen die drei Krankheiten und setzt sich für die Stärkung der dortigen Gesundheitssysteme ein. Warum genau diese drei Krankheiten und welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es? Teste doch einfach Dein Wissen in unserem Quiz. [viralQuiz id=3]

Straßenaktion des Aktionsbündnis gegen Aids zur Wiederauffüllungskonferenz des Globalen Fonds
Foto: Aktionsbündnis gegen Aids

Fünfte Wiederauffüllungskonferenz des Globalen Fonds

Sadiah Meiselbach Blog, Globale Gesundheit, HIV und Aids 0 Comments

Das Ziel von 13 Millionen US-Dollar ist fast erreicht – aber ist das genug, damit wir sie „nie wieder brauchen“? Bei der Abschlussveranstaltung der fünften Wiederauffüllungskonferenz des Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria in Montreal (Kanada) am 16. und 17. September 2016 gab der Fonds bekannt, dass vor und während der Konferenz Zusagen in Höhe von 12,9 …

Arztzimmer in einem Gesundheitszentrum in Kenia

Globaler Fonds kämpft dafür, Aids, Tuberkulose und Malaria für immer zu beenden

Leonie Müßig Blog, Entwicklungszusammenarbeit, Globale Gesundheit, HIV und Aids 1 Comment

von Katja Tielemann-Ruderer und Leonie Müßig Drei Krankheiten, drei Übertragungswege, viele Herausforderungen und eine einzigartige Partnerschaft, um Lösungen bereitzustellen. So könnte man in einem Satz die Bedeutung des Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria zusammenfassen. Der 2002 gegründete Fonds ist eine innovative, öffentlich-private Partnerschaft zwischen Regierungen, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und von der von diesen drei Krankheiten Betroffenen. Er …

Kleine Kinder essen in einem Gesundheitszentrum in Kenia

Kenia muss sich verstärkt gegen Unterernährung einsetzen

George Kamau Blog, Entwicklungszusammenarbeit, Frühe Aufklärung, Globale Gesundheit, HIV und Aids, Müttergesundheit 0 Comments

Schätzungen zufolge werden aktuell weltweit genügend Nahrungsmittel produziert, um zehn Milliarden Menschen zu ernähren. Dagegen steht eine Weltbevölkerung von knapp über 7,4 Milliarden Menschen. Und trotzdem hungern täglich fast eine Milliarde Menschen.