Politik ist schnelllebig – und 2007 ist gefühlt ein halbes politisches Leben her. Im Laufe der Jahre vergisst man so einiges. Die G8-Parlamentarierkonferenz aber im Jahr 2007 werde ich immer im Gedächtnis behalten. Es war ein absolutes Highlight meiner parlamentarischen Arbeit.

Zum einen hatte die DSW damals erstmals zusammen mit IPPF, der International Planned Parenthood Federation, und dem Parlamentarischen Beirat diese Konferenz organisiert und durchgeführt. Als damalige Vorsitzende des Parlamentarischen Beirats kann ich mich vor allem an die Herausforderungen bei der Organisation und Zusammenarbeit mit der Parlamentsverwaltung erinnern. Es war gar nicht so leicht, die Parlamentarierkonferenz im Deutschen Bundestag stattfinden zu lassen. Und zum zweiten, weil wir es geschafft hatten, dass die Abschlusserklärung der Parlamentarierkonferenz wörtlich in das Abschlussprotokoll des G8-Gipfels in Heiligendamm einfloss, der kurz danach stattfand. Darauf waren und sind wir bis heute stolz!

Mit der Abschlusserklärung haben wir es auch geschafft, wichtige Themen auf die internationale Agenda zu bringen – und dort sind sie bis heute: Noch immer diskutieren wir über Weltbevölkerungswachstum, sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte der Frauen, Mütter- und Kindergesundheit sowie Bildung und Ausbildung vor allem für Frauen und Mädchen – und zwar nicht nur national als Schwerpunkte der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, sondern auch international. Jede der nachfolgenden G7/G8-Konferenzen hat sich seitdem mit diesen Themen auseinandergesetzt. Wir hatten damals zu Recht erarbeitet, dass Erfolge in den genannten Bereichen automatisch Erfolge für Entwicklung, Frieden und Sicherheit nach sich ziehen. Gerade in unsicheren Zeiten wie heute ist das wichtiger denn je. Daher denke ich gerne und mit einem gewissen Stolz an die G8-Parlamentarierkonferenz 2007 zurück.

Gerne nutze ich die Gelegenheit, der DSW für die stete und vertrauensvolle Zusammenarbeit und die hervorragende Arbeit, die sie in den Entwicklungsländern oder beim Lobbying für „ihre“ Themen leistet, zu danken. In den mittlerweile 25 Jahren, die die DSW besteht, hat sie viel erreicht, worauf sie stolz sein kann. Zum Geburtstag gratuliere ich ihr von ganzem Herzen und kann ihr nur wünschen: Weiter so!

Von Sybille Pfeiffer, MdB, ehemalige Vorsitzende des Parlamentarischen Beirats für Bevölkerung und Entwicklung