Messegäste aus dem In- und Ausland laufen für den guten Zweck

Deutsche Stiftung Weltbevölkerung Pressemitteilungen Leave a Comment

1.000 Euro kamen beim 30. Business-Run zur Hannover-Messe für die in Hannover ansässige Stiftung Weltbevölkerung zusammen. Messegäste aus dem In- und Ausland liefen eine Runde um den Maschsee, um in entspannter Atmosphäre geschäftliche Kontakte anzubahnen und nebenbei Gutes zu tun: Statt eine Startgebühr zu entrichten, spendeten die Läufer für die Arbeit der Stiftung Weltbevölkerung in Ostafrika. „Der Erfolg dieser Laufveranstaltung liegt darin, dass jeder etwas Gutes tun möchte, aber häufig der Anlass fehlt“, sagt Anders Flensborg, Mitinitiator des Laufs. „In der schönen Umgebung des Maschsees kommen die Messegäste leicht ins Gespräch und freuen sich, dass sie ganz nebenbei einen positiven Beitrag für Jugendliche in Ostafrika leisten, die weniger Chancen haben als wir.“

Spenden kommen Jugendlichen in Ostafrika zugute

Der Erlös des Laufs fließt zu 100 Prozent in die Arbeit der Stiftung Weltbevölkerung, einer international tätigen Entwicklungsorganisation mit Hauptsitz in Hannover. „Ich freue mich sehr über das Engagement der Initiatoren und der Läufer und danke herzlich für die Spende“, sagt Renate Bähr, Geschäftsführerin der Stiftung Weltbevölkerung. „Das Geld hilft Jugendlichen in Äthiopien, Kenia, Tansania und Uganda konkret: Durch unsere Arbeit verbessert sich ihr Wissen über Sexualität und Verhütung, so dass die Zahl ungewollter Schwangerschaften und HIV-Ansteckungen sinkt.“Organisiert wurde der 30. Business-Run vom Council of American States in Europe (C.A.S.E.) und der Firma Flensborg Associates. Der im Jahr 2010 initiierte Lauf fand zuvor in Städten wie Shanghai, Singapur, New Orleans, Kopenhagen und Wien statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.