Neues_Design_DSW

Ein neues Erscheinungsbild – wozu das Ganze?

Ute Stallmeister Allgemein, Blog 0 Comments

Logo, Farben, Gestaltungselemente – das alles ist vor allem eine Frage des Geschmacks. Und mir gefiel eigentlich ganz gut, wie sich die DSW jahrelang nach außen dargestellt hat: Das Logo zeigte – einige von Ihnen werden sich vermutlich erinnern – unserem Namen entsprechend eine Weltkugel mit tanzenden Menschen; die Farben waren in seriösen Tönen dunkelrot und grau gehalten. Doch: Repräsentierte diese Art der Darstellung wirklich unsere Stiftung? Nein! Denn dass unser Fokus darauf liegt, das Potenzial von Jugendlichen in Entwicklungsländern zu aktivieren und ihnen neue Perspektiven zu verschaffen, zeigte sich darin ganz und gar nicht.

Außerdem gab es immer wieder Probleme damit, dass wir im deutschen Logo „Stiftung Weltbevölkerung“ hießen, im englischen aber „DSW“. Ja, wer waren wir denn nun? DSW oder Stiftung Weltbevölkerung? Oder gar Deutsche Stiftung Weltbevölkerung? Durfte man im Deutschen überhaupt DSW sagen? Alles reale Fragen. Es war also höchste Zeit für Veränderungen! Unser 25-jähriges Jubiläum im Jahr 2016 bot dafür einen hervorragenden Anlass.

Im vergangenen Jahr starteten wir also einen Markenbildungsprozess, in dem sich jede Menge Kollegen aus all unseren Büros und aus allen Arbeitsbereichen, aber auch Vertreter unserer Gremien zu unserem Erscheinungsbild, unserer Arbeit und zu ihren Vorstellungen für ein neues Corporate Design äußerten. Heraus kam ein eindeutiges Markenbild:

Wir setzen auf die gestalterische Kraft, die in jungen Menschen steckt. Durch Aufklärung und Ausbildung aktivieren wir Potenziale für ein selbstbestimmtes Leben – und schaffen nachhaltige Perspektiven für starke Gemeinschaften und eine zukunftsfähige Gesellschaft.

Und nun? Wie sollten wir das für unsere Außendarstellung umsetzen? Drei Stichworte, die sich in dem Markenbildungsprozess ebenfalls herauskristallisiert hatten, waren dafür maßgebend: nah, aktiv, stark! Zum Beispiel brauchten wir starke Farben (und nicht länger ein zurückhaltendes mausgrau) und ein aktiveres Logo, das unseren Jugendfokus repräsentierte.

via GIPHY

Ein paar Abstimmungsschleifen mussten wir drehen, doch schon bald hatten wir ein Logo gefunden, das all unseren Bedürfnissen entsprach:

Was mir besonders daran gefällt ist, dass wir nun endlich wieder einen Namen im Deutschen und Englischen haben: Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW)! Keine Verwirrung mehr!

Youth can!

Der ein oder andere von Ihnen fragt sich vielleicht, was aus der alten Stiftung geworden ist. All denen kann ich versichern: Wir sind noch immer die gleiche Organisation, die ihre seit 25 Jahren bewährte Arbeit für Jugendliche in Entwicklungsländern mit viel Engagement und Innovationskraft fortsetzt. Jetzt haben wir uns lediglich eine neue Außendarstellung gegeben, die zum Inhalt passt: Youth can!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.