Unsere Youtuber unterwegs für #PussyisPower

 

Wir haben drei bekannte Influencer auf die Reise in eines unserer Projektländer, nämlich Kenia geschickt. Vor Ort haben Diana zur Löwen, Mirella und Flo drei junge Kenianer begleitet und so mehr über ihren Alltag, ihre Lebenswirklichkeit und die Hürden, die sie in ihrem Leben bereits überwinden mussten erfahren. Dabei stellten sie sich Challenges, die sich ihre Paten ausgedacht haben. Sie haben so erfahren, wie die kenianischen Jugendlichen ihren Alltag meistern. Ihr könnt die Influencer auf ihrer spannenden Reise durch Kenia begleiten und mit ihnen in einen Dialog treten.

Den Abschluss der Kampagne markierte der Weltmädchentag. Mit dem Ziel, auf die eingeschränkten Perspektiven von Mädchen und Frauen aufmerksam zu machen, veranstalteten wir ein Event für die YouTuber und ihre Zielgruppe, die ihren Unmut über die globale Ungleichheit auf eine besondere Weise äußern konnten: mit dem sogenannten Rage-Yoga. Diana zur Löwen und Mirella berichteten zuvor ausführlich von ihren Erlebnissen in Kenia und ihren Erfahrungen bezüglich der Rechte von Mädchen und Frauen.

Was steckt hinter der Kampagne?


Mädchen in Entwicklungsländern sind oft besonders benachteiligt und dadurch in ihrer persönlichen Entwicklung stark eingeschränkt. Auf diesen Missstand wollen wir aufmerksam machen!

0
Millionen Mädchen haben keinen Zugang zu Bildung.
0
Millionen Mädchen werden schon vor ihrem 18. Geburtstag verheiratet.
0
Millionen Mädchen und Frauen haben keinen Zugang zu Verhütung.

Mit unserer Kampagne #PussyisPower möchten wir die unverfälschte Lebensrealität starker junger Frauen in Entwicklungsländern vorstellen. Dabei sollen die Hürden erkennbar werden, die eben diese Frauen tagtäglich überkommen müssen. Nach wie vor werden die Rechte von Mädchen und Frauen in vielen Entwicklungsländern mit Füßen getreten: Sie haben kaum gute Bildungsmöglichkeiten, werden oft zu jung verheiratet und haben kaum Zugang zu Aufklärung und Verhütung – mit der Folge, dass sie kein selbstbestimmtes Leben führen können. Wir möchten bei jungen Menschen in Deutschland ein Bewusstsein für dies Anliegen schaffen, damit sie sich für Mädchen und Frauen in armen Ländern engagieren und ein Zeichen für die Stärkung ihrer Rechte setzen.

Im Rahmen des Webvideopreises 2017, Europas größtem Social Media Award, wurde der Engage The Future-Award an uns, die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung, verliehen. Dadurch können wir unsere „Women’s Empowerment“ Kampagne #PussyisPower realisieren.