Bild der Kampagne für Gesundheit und Begegnung von Armutskrankheiten Let's Save Lives

Start der EU-Kampagne „Let’s Save Lives“

Renate Bähr Blog, Globale Gesundheit 0 Comments

Wir brauchen mehr Forschung und Entwicklung zu Armutskrankheiten!

In den vielen Jahren, die ich für die Stiftung Weltbevölkerung arbeite, habe ich gesehen, welch schreckliches Leid Aids, Malaria, Tuberkulose und andere Krankheiten bedeutet – insbesondere für ohnehin schon von Armut betroffene Menschen. Diese und andere Krankheiten rauben unzähligen jungen Menschen ihre Zukunft. Sie haben katastrophale Folgen für Familien und Gemeinschaften. Sie sind die Ursache dafür, dass Millionen Menschen auf der ganzen Welt ihr Potenzial nicht nutzen können.

Genau wie Sie möchte ich, dass das aufhört. Ein Schlüssel dafür liegt in der Forschung und Entwicklung zu Armutskrankheiten. Es muss dringend mehr dafür getan werden, dass jeder Mensch, egal wo er lebt, Zugang zu Impfungen und zu Vorsorge- und Behandlungsmöglichkeiten bekommt. Deshalb starten wir heute in Brüssel die „Let’s Save Lives“-Kampagne.

Das kommende Jahr ist das Europäische Jahr für Entwicklung. Außerdem wird sich die internationale Gemeinschaft 2015 auf eine neue globale Entwicklungsagenda einigen. Das bietet uns eine einzigartige Gelegenheit, mehr Menschen für den Kampf gegen Armutskrankheiten zu mobilisieren. Wenn wir heute mehr investieren, wenn heute neue Behandlungsmethoden und Medikamente entwickelt werden, können wir künftige Generationen vor der Tyrannei der tödlichen Krankheiten bewahren.

Lassen Sie uns zusammen Leben retten! Zeichnen Sie die #LetsSaveLives-Petition!

Indem Sie unsere Petition unterzeichnen und andere ebenfalls dazu aufrufen, wird Ihre Stimme eine von Tausenden auf der ganzen Welt. Sie unterstützen unseren Aufruf an europäische Abgeordnete, mehr für die Bekämpfung von Armutskrankheiten zu tun und nach neuen Wegen zu suchen, den Krankheiten mit Forschung und Entwicklung zu begegnen.

Je mehr Menschen sich der Kampagne anschließen, desto stärker wiegt unsere Botschaft:
Lassen Sie uns Leben retten!

www.letssavelives.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.