„Mir ist keine andere Einrichtung bekannt, die sich so intensiv wie die DSW mit den komplexen Problemen der Weltbevölkerungsdichte und deren Wachstum befasst. Weil ich die daraus erwachsenen Aufgaben für so wichtig halte, ist mir die Unterstützung der Stiftung eine Selbstverständlichkeit. Ich wünsche der Stiftung ein ständig wachsendes Renommee, damit sie ein weiterhin zunehmendes Verständnis für das Thema „ausgewogene Bevölkerung“ in Deutschland wie auch international intensivieren kann. Wichtig ist mir eine wachsende Partnerschaft der DSW mit internationalen, nationalen staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen und eine verlässliche Finanzierung, um innovative Ideen umsetzen und stabilisieren zu können.“