„Mein Körper gehört mir“: Pandemie verhindert körperliche Selbstbestimmung

Hannover, 09. April 2021. Viele Mädchen und Frauen haben nicht die Wahl. Sie dürfen nicht wählen, ob und wie lange sie die Schule besuchen. Sie dürfen nicht wählen, wann und wen sie heiraten. Sie dürfen nicht wählen, ob und mit wem sie Sex haben – oder nicht. Sie dürfen nicht wählen, ob und wie viele Kinder sie bekommen. All das hat einen gemeinsamen Ursprung: Der Glaube, Männer hätten das Recht, über die Schicksale von Mädchen und Frauen zu entscheiden.

Der diesjährige Weltbevölkerungsbericht des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA) trägt den Titel „Mein Körper gehört mir: Das Recht auf Autonomie und Selbstbestimmung einfordern“. Der Bericht liefert erste ernüchternde Antworten auf folgende Frage: Wie wirkt sich die Coronakrise auf die körperliche Selbstbestimmung und Unversehrtheit von Mädchen und Frauen aus?

Die deutsche Kurzfassung des UNFPA-Weltbevölkerungsberichts 2021 stellen wir Ihnen vor am:

Mittwoch, 14. April 2021, um 14:30 Uhr
Konferenzsaal, Haus der Bundespressekonferenz
Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin (Ecke Reinhardtstraße)

 

Als Redner*innen auf dem Podium:

● Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
● Dr. Natalia Kanem, Exekutivdirektorin UNFPA
● Jan Kreutzberg, Geschäftsführer der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung (DSW)

Herr Kreutzberg steht im Anschluss für O-Töne zur Verfügung. Wir bitten Sie, gewünschte Interviews bis zum 9. April 2021 anzumelden.

Achtung: Durch die Corona-Krise gelten besondere Einschränkungen. Momentan können nur Mitglieder der Bundespressekonferenz (BPK) und des Vereins der Ausländischen Presse in Deutschland (VAP) zugelassen werden. Vor Ort gilt eine Registrierungspflicht.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie die Pressekonferenz über einen Livestream verfolgen möchten.

Den UNFPA-Weltbevölkerungsbericht 2021 und Presseunterlagen können Sie bei der DSW, Herausgeberin der deutschen Kurzfassung, anfordern.

Pressekontakt

Bei Rückfragen melden Sie sich gerne bei Ihrer Ansprechpartnerin im DSW-Presseteam:

Monika Schröder, Tel.: 0511/ 94373-38 oder per E-Mail: monika.schroeder@dsw.org

Über die DSW

Die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) ist eine international tätige Entwicklungsorganisation. Ihr Ziel ist es, zu einer zukunftsfähigen Bevölkerungsentwicklung beizutragen. Daher unterstützt sie junge Menschen dabei, selbstbestimmte Entscheidungen über ihre Sexualität und Verhütung zu treffen. Gleichzeitig bringt sie sich auf nationaler und internationaler Ebene in politische Entscheidungsprozesse in den Bereichen Gesundheit, Familienplanung und Gleichstellung der Geschlechter ein.