Im Vorfeld des Welt-Aids-Tages am 1. Dezember wird in Hannover ein neun Meter hohes, durchsichtiges Kondom aufgestellt – Deutschlands größtes Zeichen gegen Aids. Die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) macht so darauf aufmerksam, dass vor allem Mädchen und junge Frauen in Afrika südlich der Sahara einem hohen Risiko ausgesetzt sind, sich mit HIV zu infizieren. Dem jüngsten UNAIDS-Bericht zufolge infiziert sich jede Minute ein Mädchen in Afrika südlich der Sahara mit HIV. Denn vielfach mangelt es an Sexualaufklärung und an Kondomen.

DSW macht zum Welt-Aids-Tag auf hohe Infektionsgefahr für junge Frauen aufmerksam

Wir laden Sie herzlich zu dem Fototermin ein am
Freitag, 29. November 2019, 11 Uhr,
Ernst-August-Platz (neben dem Kaufhof), Hannover

Das Kondom ist am 29. November von 11 bis 15 Uhr zu sehen. Die Stiftung begleitet die Aktion mit einem Informationsstand.

Über die DSW
Die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) ist eine international tätige Entwicklungsorganisation. Ihr Ziel ist es, zu einer zukunftsfähigen Bevölkerungsentwicklung beizutragen. Daher unterstützt sie junge Menschen dabei, selbstbestimmte Entscheidungen über ihre Sexualität und Verhütung zu treffen. Gleichzeitig bringt sie sich auf nationaler und internationaler Ebene in politische Entscheidungsprozesse in den Bereichen Gesundheit, Familienplanung und Gleichstellung der Geschlechter ein.