HIV – immer noch ein Stigma

[cs_content][cs_section bg_image=”http://www.dsw.org/wp-content/uploads/2016/11/HIV.jpg” parallax=”true” style=”margin: 0px;padding: 0px;margin-bottom: 0px;padding-bottom: 0px;”][cs_row inner_container=”true” marginless_columns=”false” style=”margin: 0px auto;padding: 0px;”][cs_column fade=”true” fade_animation=”in-from-bottom” fade_animation_offset=”45px” fade_duration=”750″ type=”1/1″ style=”padding: 150px 0px 200px;”][x_custom_headline level=”h1″ looks_like=”h1″ accent=”false” class=”cs-ta-center” style=”color: hsl(0, 0%, 100%);text-shadow: 2px 2px 5px #000;”]HIV – immer noch ein Stigma[/x_custom_headline][/cs_column][/cs_row][/cs_section][cs_section bg_color=”hsl(198, 100%, 44%)” parallax=”true” style=”margin: 0px 0px 50px;padding: 50px 0px 0px;margin-bottom: 0px;padding-bottom: 0px;”][cs_row inner_container=”true” marginless_columns=”false” style=”margin: 0px auto;padding: 0px;”][cs_column fade=”false” fade_animation=”in” fade_animation_offset=”45px” fade_duration=”750″ type=”1/1″ style=”padding: 0px;”][x_columnize]Kann man sich beim Küssen eigentlich mit HIV anstecken? Ist HIV und Aids dasselbe? Gibt es eine Impfung? Immer noch gibt es jede Menge Fragen und Mythen rund um die Themen HIV und Aids. Was dazu führt, dass davon betroffene Menschen überall auf der Welt stigmatisiert werden. Das heißt, Mitmenschen begegnen ihnen mit Vorurteilen und haben Angst, sich schon beim kleinsten Kontakt anzustecken.
Zunächst einmal: HIV bezeichnet den Erreger, den Human Immunodeficiency Virus. Wer sich mit dem HI-Virus angesteckt hat, aber nicht erkrankt ist, kann noch lange Zeit beschwerdefrei leben. Ab dem Moment, in dem die Krankheit ausbricht, spricht man von Aids (Acquired Immune Deficiency Syndrome). Bisher gibt es leider noch keinen Impfstoff, aber die Behandlungsmöglichkeiten haben sich in den letzten Jahren stark verbessert. Durch eine sogenannte antiretrovirale Therapie haben Betroffene fast so eine lange Lebenserwartung wie Menschen, die nicht von HIV betroffen sind. Derzeit wird an einer Präexpositionsprophylaxe (PrEP) geforscht, die in einigen Ländern bereits verfügbar, aber sehr teuer ist. Mit den Medikamenten können sich gefährdete Personen vor einer Ansteckung schützen.
Beim Küssen kann man sich übrigens nur dann mit HIV anstecken, wenn beide eine offene Wunde im Mund haben. Eine Übertragung durch Tröpfcheninfektion (also Niesen oder Husten) ist nicht möglich. Am häufigsten wird HIV durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen, deshalb ist es auch so wichtig, ein Kondom zu benutzen.[/x_columnize][x_custom_headline level=”h2″ looks_like=”h2″ accent=”false” class=”cs-ta-center” style=”color: hsl(0, 0%, 100%);”]Gefährliche Mythen[/x_custom_headline][x_columnize]Doch gerade in Entwicklungsländern haben Jugendliche oft keinen oder keinen ausreichenden Zugang zu entsprechenden Informationen und Verhütungsmitteln. So verbreitet sich das HI-Virus vor allem unter Jugendlichen, die gerade erste sexuelle Erfahrungen machen, immer weiter. Häufig wissen die Jugendlichen auch gar nicht, dass sie infiziert sind. Weltweit infiziert sich jede Minute ein Jugendlicher mit HIV!
Besonders Mädchen und junge Frauen sind gefährdet, sich mit dem Virus anzustecken, und sehen sich weiteren Gefahren gegenüber. In einigen Ländern werden mit HIV-infizierte Frauen zwangssterilisiert. Ein Eingriff in fundamentale Rechte der Frauen, der eine Weitergabe des Virus zum Beispiel durch Geschlechtsverkehr nicht verhindert. Mythen rund um das Virus haben teils schreckliche Folgen und tragen zur weiteren Verbreitung bei. In Teilen Afrikas hält sich der Irrglaube, ungeschützter Geschlechtsverkehr mit jungen Mädchen könne Aids heilen. Vergewaltigungen, ungewollte Schwangerschaften und eine weitere Verbreitung des Virus sind die Folge.
Wer infiziert ist und davon weiß, behält das oftmals auch für sich, um gesellschaftlicher Ausgrenzung zu entgehen. Information, Aufklärung und ein offener Umgang mit dem Thema kann viel bewirken.[/x_columnize][/cs_column][/cs_row][cs_row inner_container=”true” marginless_columns=”false” style=”margin: 20px auto 40px;padding: 0px;”][cs_column bg_color=”hsl(0, 0%, 100%)” fade=”false” fade_animation=”in” fade_animation_offset=”45px” fade_duration=”750″ type=”1/1″ class=”cs-ta-center” style=”padding: 0px 40px 30px;”][x_custom_headline level=”h2″ looks_like=”h2″ accent=”false” class=”cs-ta-center” style=”color: hsl(198, 100%, 44%);”]Wie funktioniert Aufklärung zu HIV und Aids in unseren Jugendklubs?[/x_custom_headline][x_video_embed no_container=”false” type=”16:9″]

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

[/x_video_embed][/cs_column][/cs_row][cs_row inner_container=”false” marginless_columns=”false” style=”margin: 0px auto;padding: 0px;”][cs_column fade=”false” fade_animation=”in” fade_animation_offset=”45px” fade_duration=”750″ type=”1/1″ style=”padding: 0px;margin-top: 0px;”][x-row-perceptive size=”90px” pos=”below” color=”hsl(198, 100%, 44%)” row=”1″ ][/x-row-perceptive][/cs_column][/cs_row][/cs_section][cs_section bg_color=”hsl(325, 93%, 45%)” parallax=”true” style=”margin: 0px;padding: 100px 50px;”][cs_row inner_container=”true” marginless_columns=”false” style=”margin: 0px auto;padding: 0px;”][cs_column fade=”false” fade_animation=”in” fade_animation_offset=”45px” fade_duration=”750″ type=”1/1″ style=”padding: 0px;”][x_custom_headline level=”h2″ looks_like=”h2″ accent=”false” class=”cs-ta-center” style=”color: hsl(0, 0%, 100%);margin-top: 0px;margin-bottom: 30px;”]HIV-Schnelltests[/x_custom_headline][/cs_column][/cs_row][cs_row inner_container=”true” marginless_columns=”false” style=”margin: 0px auto;padding: 0px;”][cs_column fade=”false” fade_animation=”in” fade_animation_offset=”45px” fade_duration=”750″ type=”1/2″ style=”padding: 0px;”][cs_text class=”cs-ta-justify”]Selbst in den USA wusste im Jahr 2012 jeder achte HIV-Infizierte nicht, dass er das Virus in sich trägt. Auch in Deutschland wussten Ende 2014 von den 83.000 HIV-Infizierten etwa 13.000 nichts von dem Erreger in ihrem Organismus, so das Robert-Koch-Institut. Dabei gibt es inzwischen Schnelltests, die nach 15 bis 30 Minuten ein Resultat ergeben. Es reicht ein Tröpfchen Blut aus der Fingerkuppe, das auf ein Teststäbchen gegeben wird. In Großbritannien hat Prinz Harry im Juli demonstrativ über Facebook Live vorgeführt, wie einfach das geht. Hintergrund der Entwicklung solcher Schnelltests war die Notwendigkeit, auch in Ländern mit schlechter medizinischer Infrastruktur, wie beispielsweise in weiten Teilen Afrikas, HIV-Infektionen rasch nachweisen zu können. Während man bei einem herkömmlichen Test rund eine Woche auf das Ergebnis warten muss, steht es beim Schnelltest schon nach kurzer Zeit fest.
Solche Tests sind allerdings nicht immer präzise, daher ist bei einem positiven Ergebnis ein zweiter Test ratsam und eine professionelle Beratung und Betreuung unbedingt notwendig. In Deutschland sind diese Tests für den privaten Gebrauch nur über das Internet aus dem Ausland erhältlich. Die Deutsche Aids-Hilfe rät daher zu einem regulären anonymen Test beim Gesundheitsamt, einem Arzt oder einer Beratungsstelle.

[/cs_text][/cs_column][cs_column fade=”true” fade_animation=”in-from-bottom” fade_animation_offset=”350px” fade_duration=”500″ type=”1/2″ style=”padding: 0px;”][x_image type=”none” src=”http://www.dsw.org/wp-content/uploads/2016/11/Prince-Harry-Attends-HIV-Testing.jpg” alt=”” link=”false” href=”#” title=”” target=”” info=”none” info_place=”top” info_trigger=”hover” info_content=””][cs_text]Prinz Harry lässt sich live über Facebook auf HIV testen. Quelle: https://www.facebook.com/TheBritishMonarchy[/cs_text][/cs_column][/cs_row][/cs_section][cs_section parallax=”false” style=”margin: 0px;padding: 45px 0px;”][cs_row inner_container=”false” marginless_columns=”true” style=”margin: 0px auto;padding: 0px;”][cs_column fade=”false” fade_animation=”in” fade_animation_offset=”45px” fade_duration=”750″ type=”1/1″ style=”padding: 0px;”][x_feature_headline level=”h2″ looks_like=”h3″ icon=”lightbulb-o”]Youth United: 25 Jahre DSW – 25 Themen [/x_feature_headline][x_gap size=”50px”]

[/cs_column][/cs_row][/cs_section][/cs_content]