Menschenmasse in einer Straße
Zum Weltbevölkerungstag 2018 leben 7,64 Milliarden Menschen auf der Welt. Foto: iivangm (CC BY 2.0)

5 Fragen – 5 Antworten zur Weltbevölkerung

Ute Stallmeister Blog, Freiwillige Familienplanung, Weltbevölkerung 12 Comments

Am 11. Juli ist Weltbevölkerungstag. Hier beantworten wir einige wichtige Fragen rund um das Thema Weltbevölkerung.

1. Wie viele Menschen leben heute auf der Welt?

Zum Weltbevölkerungstag 2018 leben 7,64 Milliarden Menschen auf der Welt – und es werden mehr. Während der etwa 15 Sekunden, in denen Sie diese Zeilen lesen, sind 68 Kinder geboren worden und 27 Menschen gestorben. Die Weltbevölkerung ist somit um 41 Menschen gewachsen. Besonders stark wächst die Weltbevölkerung in Afrika südlich der Sahara, der ärmsten Region der Erde. Mitte des Jahrhunderts werden dort mit rund 2,5 Milliarden Menschen voraussichtlich fast doppelt so viele leben wie heute.

Grafik: Historische Entwicklung der Weltbevölkerung

Historische Entwicklung der Weltbevölkerung ab 1700 und Bevölkerungsprojektionen bis 2100.
Quelle: Vereinte Nationen, World Population Prospects: The 2017 Revision

China und Indien sind die beiden Länder, in denen aktuell die meisten Menschen leben. Nämlich 1,415 und 1,354 Milliarden. Voraussichtlich 2024 werden in Indien mehr Menschen als in China wohnen.

2. Warum wächst die Weltbevölkerung?

Das hohe Bevölkerungswachstum eines Landes geht zu einem großen Teil auf ungewollte Schwangerschaften zurück – weil Frauen und Mädchen nur mangelnden Zugang zu Familienplanung, Aufklärung und Gesundheitsdiensten haben. Gerade Frauen, die in ländlichen Regionen von Entwicklungsländern leben, bekommen häufig mehr Kinder, als sie sich wünschen. Rund 214 Millionen Frauen in Entwicklungsländern würden gern verhüten, haben dazu aber keine Möglichkeit. Deshalb sind 43 Prozent aller Schwangerschaften in diesen Ländern ungewollt! Neben ungewollten Schwangerschaften wirken sich auch der Wunsch nach mehr als zwei Kindern pro Paar und der hohe Anteil an jungen Menschen, die noch ins reproduktive Alter kommen, auf die Bevölkerungsentwicklung aus.

Infografik: Die Welt – ein Dorf 2017

Diese Infografik zeigt die Verteilung der Weltbevölkerung nach Kontinenten anhand von 100 Menschen.

3. Leben mehr Männer oder mehr Frauen auf der Welt?

Der Anteil von Frauen und Männern an der Weltbevölkerung ist ungefähr gleich. Derzeit leben etwa 3,82 Milliarden Frauen und 3,89 Milliarden Männer auf der Erde.

4. Gibt es mehr junge oder mehr alte Menschen auf der Erde?

Die Weltbevölkerung ist jung – derzeit wächst die größte Jugendgeneration aller Zeiten heran. Von den 7,64 Milliarden Menschen, die aktuell auf der Welt leben sind mehr als ein Viertel (26 Prozent) jünger als 15 Jahre. In Zahlen sind das 1,9 Milliarden, also rund zweieinhalb mal so viele Menschen, wie in ganz Europa leben. 66 Prozent der Weltbevölkerung sind zwischen 15 und 64 Jahre alt. Lediglich acht Prozent der Weltbevölkerung, sind älter als 64.
Die meisten Kinder und Jugendlichen wachsen in Entwicklungsländern auf – oft unter schwierigen Bedingungen. Damit sie ihr Potenzial voll entfalten können und zur Entwicklung ihrer Länder beitragen können, brauchen sie Zugang zu Aufklärung, Bildung und Gesundheitsdiensten. Warum das so wichtig ist, entnehmen Sie unseren Kurzfilm:

5. Wird die Weltbevölkerung immer weiter wachsen?

Vermutlich nicht. Tatsächlich hat das Wachstum der Weltbevölkerung bereits abgenommen. Demografen der Vereinten Nationen gehen davon aus, dass die Weltbevölkerung sich im Lauf dieses Jahrhunderts bei rund elf Milliarden Menschen einpendeln wird. Diese Annahme geht allerdings davon aus, dass weitere Fortschritte bei der freiwilligen Familienplanung, bei der Gesundheitsversorgung, beim Zugang zu Bildung und der Stärkung von Frauen und Mädchen erreicht werden. Dazu muss dringend in diese Bereiche investiert werden.

 

Dieser Beitrag ist erstmals erschienen am 10.07.2015

Comments 12

  1. Mir persönlich würde es besser gefallen ,wenn es mehr Frauen als Männer auf der Welt gebe. Aus einem guten Grund: Auf der Suche nach einer Frau gibt es leider zu viele
    männliche Konkurrenten. Dieses Problem ist schon so alt wie die Menschheit selbst. Mit einer künstlichen Befruchtung , den Chromosomensatz für weibliche Nachkommen könnte dieses Problem gelöst werden.

    1. Lassen wir bitte wenigstens hier noch der Natur ihren Lauf. Es gibt eh schon kaum etwas, bei dem wir nicht die Finger im Spiel haben und Gott spielen.

  2. Pingback: Meine persönliche Erfahrung mit Menstruationstassen oder warum ich keine Tampons mehr verwende • MINI AND ME

  3. Pingback: Weltbevölkerungstag 2016: In Mädchen und junge Frauen investieren

  4. Pingback: Weltbevölkerung zu Beginn des Jahres 2018: 7.591.541.000 Menschen

  5. “China und Indien sind die beiden Länder, in denen aktuell die meisten Menschen leben. Nämlich 1,4 Milliarden und 1,3 Millionen”
    Natürlich hat Indien 1,3 Milliarden (und nicht Millionen) Einwohner!

  6. Ich würde es auch bevorzugen,wenn es viel mehr Frauen als Männer auf der Welt geben würde.Warum?Weil je mehr Frauen wir haben,desto mehr Frieden gibt es auf der Welt.

  7. Dieses Thema müsste 1x pro Woche auf ARD, CNN, BBC und allen anderen wichtigen TV-Anstalten dieser Erde diskutiert werden! Politiker und CEOs sprechen aber lieber über: Business, Wachstum, Big Data und schnelles Internet. Wahnsinn diese Ignoranz!

  8. Ich finde diese Webseite einfach nur sehr gut ich finde gut weil man Kinder daran lesen kann wie es eigentlich wirklich ist die Welt völkerung und ja ich finde es einfach super

    1. Hallo der Lehrer,
      vielen Dank für deinen Hinweis. In der Tat waren die Zahlen veraltet. Wir haben sie jetzt aktualisiert.
      Liebe Grüße
      Malene Hummel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.